Wärmebehandlung bei legierten Stählen und Aluminiumlegierungen unter Ausnutzung der Temperaturabhängigkeit des Lösungsvermögens von Mischkristallen, bestehend in Lösungsglühen, Abschrecken und Halten bei Raumtemperatur (Kaltauslagern) oder bei höheren Temperaturen (Warmauslagern), um die mechanischen Eigenschaften zu verändern. Während der Auslagerung kommt es zu feinverteilten Nitridbindungen innerhalb der Körner, die die Härte steigern.

 

Zurück zum Index…