Werkstücke können auf vielerlei Arten beansprucht werden: Bei mechanischer Verformung treten Zug-, Druck-, Scher- Biege- oder Torsionsspannungen auf, die sich überlagern können (ein- oder mehrachsige Spannungszustände). Bei der mechanischen Beanspruchung unterscheidet man zwischen statischer und dynamischer Belastung. Daneben gibt es die Oberflächenbeanspruchung, von denen hier besonders thermische (Passivierung, Oxidation/ Verzunderung), elektrochemische (Korrosion) und tribologische (Verschleiß, Reibung) interessieren.

 

Zurück zum Index…