Zur Erhöhung der Korrosionsbeständigkeit verzinkter Oberflächen erfolgt eine Chromatierung. Diese Chromatierung erfolgt durch Einsatz von Chrom-VI-haltigen Chemikalien. Der Chrom-VI-Gehalt ist unabhängig von der Schichtstärke des aufgebrachten Zinks, die Oberfläche und die Farbe der Chromatierung bestimmen die Masse des Chrom-VI. Empfehlungen zu den bekannten Chromatierungsfarben: transparent/blau (2 Mikrogramm/cm²), gelb (10 Mikrogramm/cm²), oliv  (15 Mikrogramm/cm²), schwarz  (15 Mikrogramm/cm²).

Nach der EU-Altautoverordnung darf ein Fahrzeug bis 3,5 to zulässiges Gesamtgewicht max. 2g Chrom VI enthalten, ab dem 01.07.2003 ist die Verwendung ganz untersagt.

 

Zurück zum Index…