Das E-Modul ist eine theoretische Rechengröße als nicht realisierbare Spannung für 100 % Dehnung eines Werkstoffes. Diese Werkstoffkonstante (für übliche Stähle 2,1 x 10^1 N/cm²) bezeichnet man auch als „Federkonstante“ des Metalls. Je mehr und leichter ein Material elastisch dehnbar ist, desto kleiner ist sein E-Modul.

 

Zurück zum Index…