Hutmuttern sind nur von einer Seite auf den Gewindebolzen aufschraubbar, die zweite Seite ist furch einen “Hut“ abgedeckt. Dies dient dem Schutz der Schraubverbindung, aber auch dekorativen Zwecken. Es gibt zwei gängige Verfahren zur Herstellung: a.) Aufschweißen eines tiefgezogenen Blechteils auf eine Mutter; b.) Herstellung als Kaltfließpreßteil mit Gewindesackloch.

 

Zurück zum Index…